Unser Hof

Seinen Charme erhält der Berghof aus der klassischen Anlage als Vierseithof. Ursprünglich als Lichtenhainer Vorwerk im 16. Jahrhundert errichtet, wurde hier lange Zeit Landwirtschaft betrieben. Große Stall- und Scheunengebäude geben ihm noch heute seinen Rahmen. Die nördliche Hofseite wird vom Erbgericht begrenzt, das zum Brauen von Bier berechtigt war. Daran erinnert der Maischetrog, der als Brunnen unter einem Lindenbaum die Mitte des Hofes ziert, seit unsere Familie Anfang der 1990er Jahre das heutige Hotel hier einrichtete. 

Berghof Hauptgebäude

Berghof Lichtenhain Hauptgebäude Hotel

Das Haupthaus unseres Hotels in der Sächsischen Schweiz ist eines der ältesten Häuser in Lichtenhain. Ehemals kurfürstlich-sächsische Wildmeisterei, später Erblehngericht. Hier warten 8 gemütlich eingerichtete Zimmer auf Ihren Besuch.

Gästehaus „Wandersmann“

Gästehaus Wandersmann

Einstmals war das Haus Bergheimat Sitz der Wildmeisterei in Lichtenhain. Seit 1994 gehört diese Gebäude mit 16 Doppelzimmern zu unserem Haus. Die nordseitigen Zimmer haben eine Terrasse und die südseitigen einen Balkon. Seit 2008 hat unser Gästehaus Wandersmann eine neue, farbenfrohe Fassade.

Gästehaus „Bergidylle“

Gästehaus Bergidylle

Anno 2002 als Neubau begonnen und 2003 unseren Gästen übergeben. Alle 3 Zimmer befinden sich im Erdgeschoss und bieten alle etwas mehr Platz und eine Terrasse.

Hofplan

Historie des Hofes

um 1600erste Erwähnung des Lichtenhainer Erbgerichtes
bis ca. 1900brauen die Lichtenhainer - mit Unterbrechungen - ihr eigenes Bier
1924übernimmt Fam. Wauer die Bewirtschaftung des Gutes, das sie in den 1930ern kauft
in den 1970ernbeginnt Fam. Schäfer, das Haupthaus zu modernisieren
1992eröffnen wir das Hotel und Restaurant, zunächst als Affensteinblick, später als Berghof